Alten- und Pflegeheim St. Monika, sowie "Betreutes Wohnen"

Eine Palmenhalle mitten in Neugereut

Ungewöhnlich, aber schön – mitten in Neugereut steht eine Palmenhalle. Sie ist im Zentrum des Alten- und Pflegeheims „Haus St. Monika“ des Caritasverbandes für Stuttgart e.V. zu finden zu finden, und Papageien schmettern zwischen den Palmen und anderen exotischen Gewächsen.

Am Ende des Foyers ist die ökumenische Kapelle, ein Raum der Ruhe und Stille, mit berührenden Fenstern. Ein Kruzifix fehlt – aber auch wenn das Kreuz nicht da ist, der Körper Christi hing daran. Das kann man sehen: Jesus Christus ist ganz verletzlich. Aber die kreuzförmigen Strahlen hinter seinem Kopf sind in Gold – eine Farbe, die mir sagt: es geht weiter, Gold bleibt!

Alle zwei Wochen ist evangelischer Gottesdienst sonntags in der Kapelle, um 9.30 Uhr, manchmal auch mit anschließendem „Ständerling“. Das Abendmahl wird meist einmal im Monat gefeiert - mit Traubensaft (viele Menschen können wegen der Medikamente keinen Alkohol trinken).

Wenn kein Gottesdienst in St. Monika stattfindet, dann kann man in der Regel ins ökumenische Zentrum Neugereut (ÖKU) gehen. Denn inzwischen gibt es erfreulicherweise einen neuen Weg von St. Monika ins Ladenzentrum und damit auch ins ÖKU. Und andersherum: Es ist schön, wenn wir miteinander in „NeuSteinHofen“ in der ökumenischen Kapelle feiern können!   

Jedes Jahr wird in der Regel Gottesdienste in der Palmenhalle gefeiert, in der Sommerzeit, und in der Vorweihnachtszeit, also im Advent, eine vorweihnachtliche Feier, – für die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden und für alle Menschen in „NeuSteinHofen“ und darüber hinaus.